Amnesty und wir

Der Amnesty-Gründer: Peter Benenson

Wir, die Amnesty-Wolfenbüttel-Gruppe, sind gut 10 Personen und setzten uns für die Menschenrechte ein. Wie? Der folgende Trailer zeigt Dir, wofür Amnesty Internationl steht und was es erreichen möchte. Ferner ist kurz zusammengestellt, was wir in Wolfenbüttel aktuell unternehmen!

Bild: Peter Benenson, Amnesty-Gründer

Wer ist Amnesty International?

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Unsere Gruppe ist aktiv…

Die Amnesty Gruppe in Wolfenbüttel gibt es seit 1995 – derzeit sind wir ein aktives und motiviertes Team von etwa zehn Personen.

Die Arbeit unserer Gruppe setzt sich aus vielen unterschiedlichen Aktivitäten zusammen, hier einige Beispiele:

  • Infostände zu bestimmten Terminen/Inhalten (z.B. zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember oder zum Tag der Folteropfer am 26. Juni)
  • Briefaktion „4 pro Jahr“
  • Vortragsreihen in Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum Volkshochschule Wolfenbüttel
  • Benefizkonzerte
  • Ausstellungen
  • Jugendarbeit (Konfirmanden- und Firmungsseminare zum Thema Menschenrechte, Schulbesuche)
  • Bearbeitung von sog. „action files“ über einen längeren Zeitraum (derzeit Malaysia)
  • Mitarbeit an der Kampagnenarbeit von AI
  • Individuelles Engagement der Mitglieder (Briefaktionen etc.)

Schwerpunktthemen

  • Gegen die Todesstrafe (Einzelfallbetreuung)
  • Zur Lage im Sudan und Südsudan
  • Gegen Waffenhandel 
11. April 2019